Marieluise-Fleißer-Gesellschaft

Die Marieluise-Fleißer-Gesellschaft e.V. wurde am 23. November 1996 in Ingolstadt gegründet.

Fleißer-Skulptur, seit 2011 in der Ingolstädter Theresienstraße
Errichtet von der Marie-Luise-Fleißer-Gesellschaft e.V. mit Unterstützung der Stadt Ingolstadt und ihrer Bürgerschaft sowie der Arbeitsgemeinschaft literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten

Gestaltung: Elisabeth Wagner
Gießerei Wittkamp, Elmenhorst

Mitglied werden

Hier finden Sie die Beitrittserklärung und entsprechende Hinweise.

Ziele

  • Pflege und Erschließung des literarischen Nachlasses
  • Fortführung der wissenschaftlichen Dokumentation
  • Ideelle und finanzielle Förderung der internationalen Rezeption des Werkes
  • Organisation von Ausstellungen und Vorträgen
  • Öffentlichkeitsarbeit zugunsten der Verbreitung des Werkes
  • Anregung zu Theateraufführungen, Beratung und Materialhilfe
  • Einrichtung einer Marieluise-Fleißer-Gedenkstätte in Ingolstadt


Vorstand

  • 1. Vorsitzender: Andreas Betz, Studiendirektor a.D.
  • 2. Vorsitzender: Prof. Dr. Thomas Pittrof, Lehrstuhlinhaber für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Uni Eichstätt
  • Schriftführerin: Dr. Judith Lichtblau
  • Schatzmeister: Florian Schneider
  • Medien: Dr. Stefanie Woidich / Hermann Kreitmayer
  • Beirat:
    • Falco Blome
    • Leni Brem
    • Klaus Gültig, Studienrat a. D., Verwalter des lit. Nachlasses von Marieluise Fleißer
    • Dr. Isabella Kreim, Kulturjournalistin
    • Dr. Hermann Widmann, Arzt
    • Elisabeth Witzel-Ganz
Der Vorstand der Fleißer-Gesellschaft. Es fehlen auf dem Bild: F. Blome, K. Gültig, H. Kreitmayer, F. Schneider.

Geschäftsstelle

Dokumentationsstätte Marieluise Fleißer,
Kupferstraße 18, 85049 Ingolstadt, Tel.: 0841/3051882

Satzung

Hier können Sie die Satzung der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft einsehen (Stand 11/2012).