JTCLASSBLU 15
Marieluise-Fleißer-Preis für Christoph Ransmayr Drucken

Der österreichische Schriftsteller Christoph Ransmayr (63) erhält den Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt. Der mit 10.000 Euro dotierte Literaturpreis wird heuer zum fünfzehnten Mal verliehen.

Ransmayr wurde Mitte der 80er-Jahre mit seinem Roman "Die Schrecken des Eises und der Finsternis" bekannt. Auch der nachfolgende Roman "Die letzte Welt" wurde begeistert aufgenommen. Er erhielt den Hölderlin-Preis, den Ernst-Toller-Preis und weitere nationale und internationale Literaturpreise. Sein jüngster Roman "Cox oder Der Lauf der Zeit" erschien im vergangenen Jahr.

Der Marieluise-Fleißer-Preis wird im Herbst dieses Jahres verliehen, der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.